Das IMC WIKI ist umgezogen...

... zur OREC-Library. Um zur OREC-Library zu gelangen klicken sie auf den folgenden Link:


OREC-Library
Abb. 1
Only for registered users

| IMC Wiki | Chemische Läsionen durch Rauchen

Chemische Läsionen durch Rauchen

  • Start
  • Suche
  • von A bis Z
  • Kategorien

<< zurück

Inhaltsverzeichnis:



    #pic#
    Zigarettenrauch ist ein Aerosol aus Gasen und festen Teilchen. Die chemische Zusammensetzung wird vom verwendeten Tabak, dem Papier, der Art des Rauchens, (heiß, cool) bestimmt. Nikotin, der wesentliche Bestandteil (aus der Pflanze Nicotina tabacum), ist eine psychotrope Substanz, die süchtig machen kann.
    Nikotin selbst ist relativ wenig gesundheitsschädlich, nicht kanzerogen und besitzt keine gesicherte Schadwirkung auf die Blutgefäße.
    Mit dem Nikotin werden aber rund 4000 chemische Substanzen aufgenommen, welche zu zweifelsfrei erwiesenen Gesundheitsschäden führen. Darunter sind von besonderer Bedeutung für die Steigerung der Sterblichkeit von Rauchern die Kanzerogene, Co-Kanzerogene und Ziliartoxine.

    Die bedeutendsten Schadstoffe des Zigarettenrauches
    Substanz Wirkungen
    Teilchenphase
    "Teer" Karzinogen
    Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe Karzinogene
    Nikotin Neuroendokrines Stimulans und Hemmer, abhängigkeitserzeugende Droge
    Phenol Kokarzinogen und Reizstoff
    Kresol Kokarzinogen und Reizstoff
    β-Naphthylamin Karzinogen
    N.-Nirosononikotin Karzinogen
    Benzo-E-Pyren Karzinogen
    Spurenmetalle (z. B. Nickel, Arsen, Polonium 210) Karzinogene
    Gas-Phase
    Kohlenmonoxid Beeinträchtigt Sauerstofftransport und -utilisation, gefäßtoxisch
    Blausäure Ziliartoxin und Reizstoff
    Acetaldehyd Ziliartoxin und Reizstoff
    Acrolein Ziliartoxin und Reizstoff
    Ammoniak Ziliartoxin und Reizstoff
    Formaldehyd Ziliartoxin und Reizstoff
    Stickoxide Ziliartoxine und Reizstoffe
    Nitrosamine Karzinogen
    Hydrazin Karzinogen
    Vinylchlorid Karzinogen

    Mit der Art und Dosis des Rauchens steigt der Schaden. Zigarrenraucher nehmen die Bestandteile des Rauches vor allem über Mund, Magen, Darm auf. Zigarettenraucher pflegen über Kehlkopf, Bronchien in die Lunge zu rauchen. Pfeifenraucher genießen vielfach auf beiden Wegen.

    Handfeste Statistiken betreffen vor allem das Zigarettenrauchen. Bis zu 5 Zigaretten pro Tag, bis zu 8 ohne Inhalationen, scheinen die Sterblichkeit nicht signifikant zu erhöhen. Darüber hinaus steigt sie um 70 %.

    Die Behandlung der Sucht wird in Zentralnervensystem/Psychische und Verhaltensstörungen durch psychotrope Substanzen dargestellt.
    ANZEIGE:
    Logo IMC Uni Essen Duisburg
    in Kooperation mit
    Logo MVZ Kopfzentrum
    Zahnimplantate,
    Parodontosebehandlungen,
    Aesthetische Zahnbehandlungen
    zu sehr guten Konditionen
    In der Praxis für Zahnmedizin im EKN Duisburg
    Weitere Informationen unter www.mvz-kopfzentrum.de